POPEYES ERBSENSUPPE

ZUTATEN

250 ml Mandelmilch, ungesüßt

20 g Cashewkerne

70 g Erbsen, gefroren

70 g Spinat, gefroren

1 TL Agavendicksaft (5 g)

1 Prise Muskatnusspulver

1 EL Zitronensaft

Pfeffer & Salz

1 TL Hanfsamen

Wer mag: Prise Chiliflocken/ -pulver

ZUBEREITUNG

Mandeldrink, Cashewkerne, Erbsen und Spinat in einen Mixer geben und gut miteinander vermixen.

Inhalt in einen Topf geben und unter gelegentlichem Rühren bloß kurz aufkochen lassen.

Von der Kochstelle nehmen und mit Agavendicksaft, Muskatnuss, Zitronensaft, Pfeffer & Salz (und ggf. Chili) abschmecken.

Suppe in einen Suppenteller geben und mit einem TL Hanfsamen und optional einem frischem Basilikumblatt anrichten.

NÄHRWERTE CA.

290 kcal / 14 g Protein / 20 g Kohlenhydrate / 16 g Fett

Diese nahrhafte Suppe ist nicht nur super schnell gemacht, sie sättigt auch gut und wärmt das Herz. Dazu kannst du beispielsweise getoastetes Vollkornbrot essen.

TIPP: Suppen, Currys und Bolognesen schmecken am zweiten Tag meist besser, weil die Aromen Zeit hatten sich zu entfalten. Bereite dir also am besten gleich 2 – 3 Portionen zu. Stell die vorgekochten Portionen gleich in den Kühlschrank, sobald sie abgekühlt sind, da der Spinat sonst Nitrit bildet. Kalt gestellt hält sich die Suppe bis zum dritten Tag. Der Mythos, dass man Spinat nicht aufwärmen darf, stammt aus Zeiten, zu denen es noch keine Kühlschränke im Haushalt gab.

EQUIPMENT:  Für die Herstellung dieser schnellen Suppe brauchst du einen leistungsstarken und hochwertigen Standmixer. Falls du noch keinen besitzt, kann ich dir diesen Hochleistungsmixer der Marke Philips empfehlen. Bei Küchengeräten gilt: Wer billig kauft, kauft zwei Mal. Und das ist schade für die Umwelt und deinen Geldbeutel. Investier also lieber einmal das Geld und habe dafür langfristig Freude an deiner Neuanschaffung!

Auch die Hanfsamen kannst du in größerer Menge günstiger online kaufen. Sie eignen sich außerdem besonders gut als Salat Topping.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.