PROTEIN BOWL

ZUTATEN

400 g Sojaquark (ungesüßt)

2 EL Quinoa, gepufft (6 g)

1 TL geschrotete Leinsamen (3 g)

1 TL Nussmus (Erd- oder Haselnuss, 10 g)

1 EL Dattel- oder Rübensirup (10 g)

½ Banane

ZUBEREITUNG

Den Sojaquark in eine Bowl geben und mit der Vanille verrühren.

Darauf die Quinoa-Pops und die geschroteten Leinsamen verteilen.

Die halbe Banane in dünne Scheiben schneiden und auf die Bowl geben.

Zuletzt die Nussbutter und Dattelsirup darauf anrichten – ENJOY!

NÄHRWERTE CA. 

 427 kcal / 30 g Protein / 25 g Kohlenhydrate / 21 g Fett

Sojaquark findest du in gut sortierten Supermärkten und Bio-Läden. Er steht geschmacklich dem Quark aus Kuhmilch in nichts nach! Natürlich kannst du auch anderen pflanzlichen Quark nehmen, der nicht auf Sojabasis, sondern z. B. auf Kokosnussbasis ist. In diesem Fall beinhaltet die Mahlzeit allerdings keine vergleichbare Menge an Proteinen, die für den Aufbau und den Erhalt deiner Muskulatur aber unerlässlich sind.

TIPP: Die Leinsamen solltest du am besten gleich geschrotet kaufen oder vorher in einem Mixer zerhäckseln. Dein Körper kann die wertvollen Nährstoffe (entzündungshemmende Omega 3 Fettsäuren, zellschützende Antioxidantien & B-Vitamine), die in Leinsamen enthalten sind sonst größtenteils nicht aufnehmen. Außerdem unterstützen sie mit einer hohen Menge an Ballaststoffen deine Verdauung. Angeschnittene Bananen lagere ich übrigens im Kühlschrank. Da bleiben sie lange frisch und sind vor Fruchtfliegen geschützt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.