SCAMBLED TOFU

ZUTATEN

100 g Tofu Natur (bio)

1 TL Kokosöl oder Rapsöl (5 g)

½ kleine Zwiebel

¼ TL Kurkuma

70 ml Wasser

1 TL Sojasauce

1 Prise Paprikapulver

Salz & Pfeffer

2 TL gehackter Schnittlauch (frisch oder TK)

1 EL Hefeflocken (4 g)

optional: 1 Prise Kala Namak (Schwefelsalz)

1,5 Scheiben Pumpernickel oder Vollkornbrot

2 TL Brotaufstrich (z. B. Paprika-Chilli, 15 g)

30 g Räuchertofu (bio, dünn geschnitten)

ZUBEREITUNG

Das Öl  in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebel klein schneiden, in die Pfanne geben und darin anbraten.

Den Tofu mit den Händen in die Pfanne bröseln und etwa 3 – 4 Minuten mit anbraten. Währenddessen bei Bedarf das Brot toasten.

Kurkuma, Sojasauce und das Wasser in die Pfanne geben. Gut verrühren und einkochen lassen.

Vom der Kochstelle nehmen und Paprika, Pfeffer, Schnittlauch und Hefeflocken unterrühren. Optional mit einer Prise Kala Namak abschmecken.

Das Brot mit dem Aufstrich bestreichen, geschnittenen Räuchertofu darauf geben und das Scambled Tofu auf das Brot geben.

NÄHRWERTE CA. 

475 kcal / 30 g Protein / 35 g Kohlenhydrate / 21 g Fett

Das Rühr-Tofu schmeckt nicht nur herrlich, es hat auch die perfekte Kombination aus Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten. Also immer nur zu! Ich mache mir dieses Gericht gern am Sonntagmorgen nachdem ich eine Runde Joggen war, weil es so schön sättigend und proteinreich ist.

Hefeflocken sind ein natürlicher Geschmacksverstärker, nussig bis käsig im Geschmack und sind dabei mehr als nur ein Gewürz. Sie sind reich an B-Vitaminen, darunter Pantothen- und Folsäure. B-Vitamine sind unerlässlich für einen guten Energiestoffwechsel und ein starkes Nervensystem. Außerdem enthalten Hefeflocken viele Spurenelemente, Mineralstoffe und Eiweiß in Form von leicht verwertbaren Aminosäuren.

TIPP: Kala Namak ist ein vulkanisches Steinsalz, das aufgrund der enthaltenen Schwefelverbindungen quasi wie Ei schmeckt. Es eignet sich also perfekt, um den typischen Eiergeschmack zu imitieren. Kala Namak ist im Bioladen erhältlich.

EXTRA TIPP: Wenn du dein Rühr-Tofu gern ‚schlotzig’ isst – also eher etwas feucht – dann füge mit dem Wasser noch 1 kleinen EL Sojaquark oder -joghurt hinzu. Außerdem kannst du dein Rühr-Tofu natürlich gerne mit Tomaten oder Champignons verfeinern.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.